Aktuelles

28.09.2020
„Nur mit Qualität kann man bestehen“

Landtagsabgeordneter Manfred Eibl (FW) zu Besuch im Hotel Adam-Bräu in Bodenmais

Bodenmais. Auf Einladung der Freien Wählergemeinschaft Bodenmais mit Vorstand Jochen Koller und Gemeinderat Otto Freimuth hat MdL Manfred Eibl das soeben erweiterte Hotel Adam-Bräu in Bodenmais besichtigt. Hotel-Chef Franz Adam, Tochter Stefanie Adam und Geschäftsführer Roland Pongratz führten den Freie-Wähler-Politiker durch die neue Eingangshalle, zeigten ihm eine der neuen Suiten sowie den neuen Wellnessbereich mit Skypool, Bier-Saunen und Bier-Spa. Mit dabei waren auch Bürgermeister Joachim Haller und Tourismus-Chef Marco Felgenhauer.

 „Ohne Förderung hätten wir die Investition nicht stemmen können“

Eibl zeigte sich beeindruckt von der Investitionsbereitschaft in der Corona-Krise: „Wir können es locker mit der Konkurrenz in Österreich aufnehmen“, erklärte er. Gleichzeitig betonte der Abgeordnete aber: „Nur mit Qualität kann man bestehen. Wir müssen weg vom Billigtourismus.“ In diesem Zusammenhang hob Eibl die immense Bedeutung der Wirtschaftsförderung für den Tourismus hervor: „Nur mit der Förderung bleiben wir konkurrenzfähig!“ Hausherr Franz Adam pflichtete ihm bei: „Ohne Förderung hätten wir die Investition nicht stemmen können.“

„Brutaler Mehraufwand durch die Corona-Maßnahmen“

Adam berichtete auch von der harten Zeit während des Corona-Lockdowns: „Die Stille im Ort hat einem ja fast schon Angst gemacht.“ Es sei beruhigend, dass es in Bodenmais derzeit wieder voll ist und Hotels, Pensionen und Ferienwohnung gut gebucht sind. Dennoch verlange die Corona-Krise den Hotels und Angestellten viel ab. „Wir haben durch die Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen, die wir sehr genau umsetzen, einen brutalen Mehraufwand – finanziell und personell“, erklärte Adam. Es sei aber nach wie vor schwierig, Personal in der Hotellerie und Gastronomie zu finden.

Archiv